Kategorie: Allgemein

Ist Christsein nur eine Projektion des Gehirns?

Ist Christsein nur eine Projektion des Gehirns?

Die Neurowissenschaft hat entdeckt, dass Gefühle mit der Aktivierung gewisser Gehirnareale einhergehen. Daraus folgert sie, dass die Aktivität der Gehirnareale die Gefühle hervorruft, und so z.B. religiöse Gefühle eine Projektion des Gehirns sind. Das ist aus zweierlei Gründen falsch: Die Neurowissenschaft unterstellt dabei, dass zuerst die Gehirnaktivität da ist, und dann daraus die Gefühle folgen, und nicht umgekehrt. Das ist eine Unterstellung.

Weiterlesen

Start der Online-Glaubens-Akademie e.V.

Es ist so weit. Der Start der Online-Glaubens-Akademie – für Christen und die es werden wollen.PCs, Tablets, Smartphones und sogar Smartwatches sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Jahr für Jahr steigt die Anzahl der Internetnutzer an. Der Deutsche verbringt...Weiterlesen

Sinnfindung und Angst

Hat Angst etwas mit dem Sinn des Lebens zu tun? In der Tat: letztlich beruht Angst auf einer begründeten oder oft auch nur vermuteten Erwartung des Verlusts der Sinnfälligkeit, die man seinem Leben in vielfältiger Weise gibt und geben muss, etwa in Gestalt der...Weiterlesen